Wie man Kleidung für die Lagerung verpackt – Beste Möglichkeit, Kleidung im Lagerraum zu lagern

Schritt 1: Waschen Sie alle Kleidungsstücke vor dem Verpacken.

Bevor Sie Kleidung zur Aufbewahrung verpacken, waschen und bügeln Sie jedes einzelne Kleidungsstück. Indem Sie Kleidung nur dann zur Aufbewahrung verpacken, wenn sie sauber ist, bleiben sie viel länger frisch, was ihre Haltbarkeit effektiv verlängert. Wie ist es mit der packstation wie lange lagern die Sachen, ohne dass man sich Gedanken machen muss? Wenn Sie schmutzige Kleidung einpacken, besteht die Möglichkeit, dass sich die darin enthaltenen Flecken und Gerüche mit der Zeit absetzen. Du wirst vielleicht nie in der Lage sein, die Flecken zu waschen und wegzuriechen. Schmutzige Kleidung zieht auch Insekten und anderes Ungeziefer an.

Wenn es darum geht, zu wissen, wie man Kleidung für die Lagerung verpackt, ist ein wichtiger Schritt, sicherzustellen, dass alle Ihre Kleidung vollständig trocken ist, bevor Sie sie verpacken. Dadurch wird verhindert, dass sich Schimmelpilze und andere Gerüche bilden.

Das Waschen Ihrer Kleidung ist auch eine gute Ausrede, um eine Sortierung vorzunehmen. Nutzen Sie es als Gelegenheit für eine Garderobe clean out – eine Chance zu entscheiden, welche Gegenstände Sie behalten und welche Sie verkaufen oder spenden möchten. Denken Sie daran, dass Sie für die Lagerung auf der Grundlage des Volumens bezahlen – nicht für die Lagerung von Kleidung, die Sie nie wieder tragen werden.

Schritt 2: Nur Vakuumdichtung für Kurzzeitlagerung

Einige Leute denken, dass der beste Weg, Kleidung für die Lagerung zu verpacken, die Verwendung von vakuumversiegelten Beuteln ist. Während vakuumversiegelte Beutel eine gute Möglichkeit sind, Platz zu sparen und Ihren Lagerraum zu maximieren, ist die Wirkung, die sie auf die Kleidung haben können, manchmal schädlich. Der Luftmangel in einem Vakuumbeutel kann dazu führen, dass sich die Fasern in Ihrer Kleidung zusammendrücken und ihre Form und Passform ruinieren.

Vakuumbeutel sind für die kurzfristige Lagerung geeignet, sollten aber vermieden werden, wenn Sie langfristig lagern wollen. Empfindliche oder besondere Gegenstände, wie z.B. Brautkleider, sollten niemals in vakuumversiegelten Beuteln aufbewahrt werden.

Schritt 3: Legen Sie Kleidung in Kunststoffbehälter mit aufsteckbaren Deckeln.

Die beste Art, Kleidung auf Lager zu lagern, ist, alle Ihre Kleidung in Plastikbehälter mit aufsteckbaren Deckeln zu legen. Diese schützen Ihre Kleidung vor Feuchtigkeit, Staub, Schimmel und Mehltau. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Kunststoffbehälter gut reinigen und gründlich trocknen, bevor Sie Kleidung hineinlegen.

Für zusätzlichen Schutz können Sie Ihre Kunststoffbehälter mit sauberen Baumwolltüchern auslegen. Und für besonders spezielle Kleidungsstücke (wie z.B. ein Brautkleid oder teure Vintage-Artikel) können Sie in säurefreie, mit Seidenpapier ausgekleidete Kartons investieren, die in Kunststoffbehältern aufbewahrt werden.

Heißer Tipp: Lagern Sie Kleidung niemals in Plastiktüten oder Kartons. Plastiktüten fangen Feuchtigkeit auf, die sich schnell auf Ihre Kleidung überträgt und sie schimmelt. Pappkartons können leicht von Ungeziefer und Schädlingen wie Silberfischen infiltriert werden.

Schritt 4: Verwenden Sie Zedernkugeln, um Motten, Schimmel und muffigen Gerüchen vorzubeugen.

Zedernholz schützt die Kleidung auf natürliche Weise vor Motten, Schimmel und muffigen Gerüchen. So beinhaltet der beste Weg, Kleidung in einer Lagereinheit zu lagern, immer das Hinzufügen von ein paar Zedernkugeln. Das Beste daran ist, dass Holz-Zedernkugeln lange halten und ein schönes, duftendes Aroma bieten. Sie sind auch eine weitaus bessere Option als jede andere chemische Behandlung, die mit der Zeit auslaufen und Flecken und giftige Chemikalien hinterlassen kann.

Schritt 5: Entscheiden Sie sich für ein professionelles, klimatisiertes Lagerhaus.

Sie müssen eine Aufbewahrungseinheit wählen, die Ihre Kleidung bestmöglich schützt. Das bedeutet, dass Sie sich für ein klimatisiertes Gerät entscheiden, das sauber und frei von Staub, Ungeziefer und anderen schädlichen Elementen ist. Herkömmliche Selfstorage-Einheiten bieten diese wichtigen Funktionen oft nicht. So, Shop rund um stellen Sie sicher, dass Sie sich für einen professionellen, sicheren Speicherplatz, der Ihrer Kleidung den Schutz gibt, den sie verdient.

Schritt 6: Überprüfen Sie regelmäßig Ihr Mietobjekt (und Ihre Kleidung).

Achten Sie darauf, dass Sie regelmäßig Ihre Lagereinheit und die Kleidung im Inneren besuchen, um deren Status zu überprüfen. Je häufiger Sie Ihre Kleidung überprüfen, desto schneller werden Sie Probleme erkennen. Auf diese Weise können Sie Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass Ihre Kleidung ruiniert wird.

This entry was posted in Fussball. Bookmark the permalink.

Comments are closed.